ADHS-Ausbildungskompass

Dein Start in die Berufswelt

Berufsfelder

Was passt zu dir?

Im Berufsleben sollte man seinen Interessen folgen und seine persönlichen Stärken nutzen – dann stehen die Chancen gut, zufrieden zu sein mit dem, was man tut.

Um zu erfahren, was wirklich gut zur dir passt, solltest du Verschiedenes ausprobieren. Nicht immer findet man auf Anhieb das, was wirklich gut passt. So ging es auch Marcel. Hör dir einmal an, wie er seine „Berufung“ gefunden hat.


 
Dass man im Leben oft vor großen Herausforderungen steht, weiß Renate Schmidt aus eigener Erfahrung. Die frühere Familienministerin weiß aber auch, dass man diese Herausforderungen meistern kann und möchte euch für eure Ausbildungssuche Mut machen.


 

Simone Fleischmann
war viele Jahre lang als Lehrerin tätig und ist heute Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands. Sie möchte euch motivieren, eure ADHS als Stärke zu betrachten. Auch wenn man bei Berufswahl und Ausbildungssuche manchmal Umwege gehen muss, kann am Ende doch etwas Gutes dabei herauskommen.


 
Wie findet man einen Beruf, der zu den eigenen Stärken passt? Margit Tütje-Schlicker hat selbst ein Kind mit ADHS und gibt im Interview Tipps zur Berufswahl mit ADHS. Sie kennt die Herausforderungen zu Beginn der Ausbildung und möchte Mut machen, die Ausbildung als Chance zu begreifen. Auch über die Möglichkeit, erst einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr zu machen, spricht sie im Interview.


 
Birgit Wachsmann ist Ausbilderin am Berufsbildungswerk Waiblingen gGmbH und erklärt im Video-Interview, wie eine typische Woche während der Ausbildung im Berufsbildungswerk aussieht. Sie spricht über die Herausforderungen für Jugendliche mit ADHS während der Ausbildung und gibt Tipps, wie diese gemeistert werden können.