ADHS-Ausbildungskompass

Dein Start in die Berufswelt

Dein persönliches Umfeld

Das Wichtigste bei der Ausbildungsplatzsuche über dein persönliches Umfeld? Miteinander sprechen! Denn je mehr Menschen wissen, dass du einen Ausbildungsplatz suchst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du über dein persönliches Umfeld einen guten Tipp bekommst. Denk dabei nicht nur an dein enges Umfeld, sondern auch an Bekannte wie z. B. deinen Friseur, deinen Sporttrainer oder andere Menschen, denen du in deiner Freizeit begegnest. Hier noch mehr Tipps für deine Suche:


Egal ob Eltern, Freunde, Verwandte oder Bekannte, jeder von ihnen kennt Menschen, die du vielleicht nicht kennst. Sprich also ausführlich in deinem persönlichen Umfeld darüber, welches Berufsfeld bzw. welchen Ausbildungsplatz du anstrebst. So können sie wiederum ihre Kontakte aktivieren. Und mit etwas Glück hat jemand einen Tipp für dich und kann den Kontakt zu einem Ausbildungsbetrieb herstellen.

War bei einem deiner Schulpraktika vielleicht ein Betrieb dabei, den du dir als Ausbildungsbetrieb vorstellen könntest? Wenn du von deinem ehemaligen Praktikumsbetrieb ein gutes Zeugnis bekommen hast und sie gerade einen Azubi suchen, bist du sicher ein heißer Kandidat. Beziehe dich in deiner Bewerbung dann unbedingt auf dein Praktikum. Vielleicht hast du bei deinen Schulpraktika auch Azubis kennengelernt, die jetzt woanders arbeiten. Auch sie kannst du fragen, ob an ihrem aktuellen Arbeitsplatz eine Ausbildungsstelle frei ist.

Gibt es in deiner Nähe vielleicht einen Ausbildungsbetrieb, der einen passenden Ausbildungsplatz zu vergeben hat? Finde es heraus! Schau dich auf der Internet-Seite dieses Betriebes um, z. B. unter dem Stichwort „Karriere“ oder „Stellenangebote“. Weitere Adressen bekommst du über deine Agentur für Arbeit, die Ausbildungsbörsen der IHK (Industrie- und Handelskammer) und der Handwerkskammer oder über die Gelben Seiten. Und natürlich lohnt es sich immer, die Erwachsenen in deinem persönlichen Umfeld zu fragen. Hast du einen Betrieb bei dir in der Nähe ausgemacht, dann gehe einfach direkt dort vorbei und frage, ob du dich als Azubi bewerben kannst. So kannst du dir gleich ein Bild vom Betrieb und den Leuten dort machen.